BGV A3 - DGUV V3 - Arbeitssicherheit

 PI1

 

  Prüfung elektrischer Arbeitsmittel nach VDE0701-0702 mit                                             Schutzkontaktstecker (230V/16A)

 

  Prüfgerät: Bender UNIMED 1100 ST 25A

 

- Inventarisierung der Arbeitsmittel nach: Gerätetyp - -art - Hersteller - Standort – Kst.

- Durchführung einer umfassenden Sichtprüfung

- Messtechnische Ermittlung von Schutzleiterwiderstand (Rsl), Isolationswiderstand (Riso),           Schutzleiterstrom im Differenzstromverfahren (Idiff), Berührungsstrom (Ib),                                 Leistungsaufnahme (P), Ausgangsspannung an Netzteilen (Ua)

 

- Anbringen der Prüfplakette „NÄCHSTER PRÜFTERMIN“ (bei bestandener Prüfung) -               Arbeitsmittel mit erheblichen Sicherheitsmängeln werden deutlich gekennzeichnet und dem       weiteren Betrieb entzogen.

- Erhebliche Sicherheitsmängel werden zusätzlich per Digitalfoto (jpg) dokumentiert.

- Es wird ein rechtssicherer Prüfbericht gemäß § 14 (7) BetrSichV erstellt (Datum und Uhrzeit       der Messung werden dauerhaft gespeichert, eine Manipulation des Prüfberichtes ist nicht           möglich)

- Übergabe der gesamten Dokumentation in Word, Excel und PDF auf Datenträger (CD):             Messprotokolle, Prüfberichte, Fehlerquote, Arbeitsmittelliste, Fotos

 

  Prüfgebühr                                                                                     a 3.70 EUR

 

 PI2

 

   Prüfung elektrischer Arbeitsmittel nach VDE0701-0702 mit CEE- oder Perilex-      Steckverbindung (230V/400V/16A bis 63A) sowie Arbeitsmittel mit                              Fehlerstromschutzeinrichtungen (RCD /PRCD) und Kabeltrommeln (ab 5 m            Länge)

 

- wie PI1, jedoch mit zusätzlichen Messungen

- Nachweis der Drehsinnerhaltung bei Drehstromverlängerungen.

- Ermittlung des Differenzstromes mittels Einzeladeradapter und Leckstromzange.

 

- RCD / PRCD: Messtechnische Ermittlung von Auslösezeit (ta in ms), Auslösestrom (ta in mA)      und Berührungsspannung (Ub)

- PRCD-S: Prüfung der mechanischen Funktion (Prüftaste),     der Unterspannungsauslösung      und Netzfehlererkennung

 

  Prüfgebühr                                                                                    a 7.80 EUR

 

 PI3

 

 

  Prüfung stationärer Anlagen und Maschinen nach VDE0105-100, bzw. VDE0100-   600 Schweißgeräte nach DIN EN60974-1/4 (VDE0544-1/4) Erweiterte Geräte-       prüfung (Abrechnung auf Stundenbasis)

  Thermographische Überwachungen

 

  Prüfgeräte: Bender UNIMED 1100 ST 25 A

                      Leckstromzange  

 

- je nach Anlage werden folgende Prüfungen durchgeführt:

- Umfassende Sichtprüfung

- Überprüfung der Dokumentation

- Kontrolle der Betriebsmittelbeschriftung, ggf. Stromkreisbestimmung

- ggf. Korrektur bestehender Stromlaufpläne

- Klemmen aller Betriebsmittel auf festen Sitz kontrollieren.

- Nachweis der Niederohmigkeit des verlegten Schutzleiters (Rlo)

 

- Ermittlung von Schleifenwiderstand (Zs), Schleifenimpedanz/Netzimpedanz (Zi)                         Kurzschlussstrom (Ik), Spannungsfall (∆U) nur bei Messung mit MTECH, Schutzleiterstrom       im Differenzstromverfahren (Idiff), Drehfeldbestimmung (Udreh) Isolationswiderstand (Riso),   Leerlaufspannung (Ul)

 

- RCD: Auslösezeit (ta in ms), Auslösestrom (ta in mA) und Berührungsspannung (Ub)

 

- Anbringen der Prüfplakette „NÄCHSTER PRÜFTERMIN“ (bei bestandener Prüfung)

 

- Erhebliche Sicherheitsmängel werden zusätzlich per Digitalfoto dokumentiert (und in den            Prüfbericht eingefügt – ein aufwendiges nachträgliches Zuordnen entfällt)

 

- Rechtssicheren, geschützten Prüfbericht erstellen. (Datum und Uhrzeit der Messung werden       dauerhaft gespeichert. Eine Manipulation des Prüfberichtes ist nicht möglich)

 

- Übergabe der gesamten Dokumentation (Fehlerquote, Prüfberichte, Arbeitsmittelliste in Word,    Excel, oder pdf) auf Datenträger (CD-ROM)

 

  Technikerstunde                                                                        a 43,00 EUR

 

 

 

 PI4

 

  Erstprüfung inkl. Datenbankerstellung und Kennzeichnung des Prüflings mit           Dymo - Labeldrucker

 

- Inventarnummer wird mittels Barcode zur eindeutigen Identifizierung sichtbar am                       Arbeitsmittel befestigt (ggf. Verwendung von Leitermarkierern ohne zus. Kosten)

 

  PI4.1 Barcode-label (Standard)                                              a 2,50 EUR 

  PI4.2 Kennzeichnung (Kundenspezifisch /

             Transponder)                                                                     a 3,90 EUR 

 

 

 PI5

 

  Gefährdungsbeurteilung gemäß § 3 BetrSichV (2015)

 

- bildet die Grundlage zum bestimmungsgemäßem Einsatz des Arbeitsmittels hinsichtlich               seiner Bereitstellung und Benutzung, sowie zur Bestimmung des Prüfintervalls -

- Rechtssichere Dokumentation § 6 (1) ArbSchG

- Übergabe der gesamten Dokumentation auf Datenträger (CD-ROM)

 

   Technikerstunde                                                                       a 65,00 EUR

  

 

 PI6

 

  Regiezeiten Elektrotechnik

  Für Zusatzarbeiten im Zuge der durchzuführenden Messungen, die nicht in den     o. g. Beschreibungen enthalten sind, wie z. B.:

 

- Einführungsgesp räch bei Arbeitsbeginn mit unserem Mitarbeiter über Ablauf und                       Koordination der Prüfung bis zu deren Freigabe

- Hauseigene Sicherheitsunterweisung

- Aus- / Einbau- / Räumarbeiten

- Zeitverluste durch aufwendige Leitungsbestimmung im Fall unzulässiger Installationen,             (entwirren von „Zuleitungschaos“ unter Schreib-/Werktischen), durch aufwendige                       Arbeits-/Betriebsmittel- oder Gerätesuche, sowie außergewöhnlich lange Wegezeiten zwischen     den Prüflingen, welche den üblichen Prüfungsablauf erheblich verzögern

- Zusätzliche, vom Standard abweichende Datenbankeinträge, sowie die Vergabe von                     hauseigenen Barcodes, falls dies zum deutlichen Abfall der kalkulierten Stückzahlen führt

- Sonstige Wartezeiten (Schulungen, Unterweisungen) welche in den Verantwortungsbereich         des Auftraggebers fallen - Fahrzeiten für örtliche Standortwechsel während der Arbeitszeit  

 

  Regiestunde                                                                                  a 35,00 EUR 

 

 

 PI7

 

  Anfahrt- und EDV-Pauschale nach Absprache

 

 

 PI8

 

  Reparaturen: Sofortige Reparaturmaßnahmen im Zuge der laufenden DGUV           V3 - Prüfung (ohne Materialbeschaffung und –kosten)

 

  Technikerstunde                                                                            a 43,00 EUR 

 

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elektrodienst Günther, Elektrotechnik, Elektronik, Sicherheit, Videotechnik, Fernseher, Computer, BGV A3, DGVU V3, Arbeitssicherheit